Betreuungsbüro Bergkirchen
Rechtliche Betreuungen: Menschlich, Vertrauensvoll, Kompetent

Telefonisch stehen wir Ihnen als erste Ansprechpartner im Sekretariat montags bis freitags von 08:30 bis 13:30 zur Verfügung.

Auch die schriftliche Korrespondenz fällt ins unseren Aufgabenbereich. Die Eingangspost wird von uns digitalisiert und dem jeweiligen Betreuer vorgelegt. Wir erhalten diese dann mit den entsprechenden Arbeitsvermerken zurück. Größtenteils können wir dann selbst entscheiden, ob die Erledigung per Brief, Mail, Fax oder Telefonat erfolgt. Sämtliche Unterlagen werden digital in einer elektronischen Akte gespeichert. Durch die Übertragung der Verantwortlichkeit der entsprechenden Tätigkeiten auf das Sekretariat gestaltet sich unsere Arbeit äußerst abwechslungsreich und macht uns besonders viel Spaß. Gern kümmern wir uns um die Korrespondenz mit Behörden, Versicherungen, Krankenkassen und allen übrigen Kontakten, mit denen der Betreute zu tun hat.

Auch stellen wir die erforderlichen Anträge bei Behörden, Kranken- und Pflegekassen, damit die Betreuten sämtliche Sozial- und Pflegeleistungen erhalten, die sie benötigen und die ihnen zustehen.

Bei der Terminvereinbarungen sind wir ebenfalls behilflich.  Um die Übersichtlichkeit zu gewährleisten, tragen wir die entsprechenden Termine in einen elektronischen Kalender ein, auf den die Betreuer auch von außerhalb jederzeit zugreifen können.

Jeder Betreuer führt eine Dokumentation aller Tätigkeiten, wie z. B. Hausbeuche oder Telefonate. Diese werden in die digitale Akte eingefügt, um die jeweilige Betreuung transparent zu machen. Der Betreuer hat so jederzeit Zugriff auf den zeitlichen Ablauf der Vorgänge und kann Rückfragen umgehend beantworten

Damit sich das Betreuungsgericht ein Bild über den Verlauf der Betreuung machen kann, legen wir einmal jährlich einen entsprechenden Bericht beim Amtsgericht vor. Ist bei dem Klienten vom Betreuungsgericht Vermögenssorge angeordnet, reichen wir sämtliche Beleg zu den Umsätzen der Konten mit ein.