Betreuungsbüro Bergkirchen
Rechtliche Betreuungen: Menschlich, Vertrauensvoll, Kompetent

  


Das Arbeitskonzept verläuft bei uns in drei Schritten.

1. Input

2. Verarbeitung

3. Output


Input

Zu Input gehören die Informationen die das Betreuungsbüro erreichen. Das geschieht über verschiedene Kanäle. Dazu gehören z.B.

- Infos die per Mail reinkommen

- Telefonate von Betreuten, Amtsgerichten oder Angehörigen

- Informationen die per Post hereinkommen.

Diese Daten werden zuerst von den Sekreteriatsmitarbeiterinnen aufgenommen. Dann kommt schon die zweite Phase, die Verarbeitung.


Verarbeitung

In dieser Phase werden die Daten, die zuvor über die verschiedenen Kanäle herein gekommen sind, von den Mitarbeitern verarbeitet. Wie die Daten verarbeitet werden, entscheiden die Sekretariatsmitarbeiterinnen selbstständig. Eingehende Briefe und Unterlagen werden in dieser Phase sofort eingescannt und archiviert. Neue Daten zu Betreuten werden in die Tätigkeitserfassung geschrieben. Beim verarbeiten von Dokumenten gibt es aber zwei unterscheidungen:

  • Ohne Vorlage beim Betreuer: Dazu gehören alle Tätigkeiten die keine Unterschrift des Betreuers benötigen. Zum Beispiel die Datenpflege im Programm, Tätigkeitserfassungen oder Telefonanfragen die das Personal selbst beantworten kann.
  • Mit Vorlage beim Betreuer: Dazu gehören alle Aufgaben, die die Zustimmung des Betreuers benötigen. Zum Beispiel sind das Briefe oder Verträge die zur Unterschrift vorgelegt werden müssen.


Output

In der dritten Phase werden alle Angelegenheiten abgeschlossen. Das geschieht z.B. per Mail, Post, Telefonat, oder im Termin mit dem Betreuten.